Flic Flac – The modern Art of Circus

von René Zille

Flic Flac – The modern Art of Circus: Gemeinsamer Besuch der X-MAS SHOW auf dem Volksfestplatz am Nürnberger Dutzendteich

Gleich zu Anfang des Jahres 2019 hatte sich fOHRum etwas ganz Besonderes ausgedacht: ein gemeinsamer Besuch im Zirkus Flic Flac in Nürnberg mit einem exklusiven Blick hinter den Vorhang der Manege mit dem Schweizer Luftakrobat Jason Brügger!

Wenn man durch den Schneematsch auf dem Parkplatz vor dem Zelt gehüpft war, gelangte man in ein edel ausgestattetes Vorzelt, das einen sofort mit seinem Lichter-Sternenhimmel, dem Duft von Popcorn und einem gemütlichen Sitzbereich in Zirkus-Stimmung versetzte. Es trudelten nach und nach alle Familien von fOHRum ein und groß war die Wiedersehensfreude in diesem verzaubernden Ambiente.

Ganz unaufgeregt schlenderte Jason Brügger zwischen den Verkaufsständen zu uns. Einige Kinder unserer Gruppe freuten sich sehr, ihn wieder zu treffen. Kennenlernen durften sie Jason im Simon-Ollert-Fußball-Camp, ein Trainingscamp für Kinder mit Hörverlust, in dem Jason 2018 zu Gast war. Im Camp entstand auch die spontane Idee, ihn im Zirkus Flic Flac in Nürnberg zu besuchen, die Jason sofort unterstützte.

Beide - Jason Brügger und Simon Ollert - sind Botschafter der Sonova Holding AG, weltweit führender Anbieter von Hörlösungen, und engagieren sich für Menschen mit Hörverlust. Insbesondere von betroffenen Kindern soll das Selbstbewusstsein gestärkt werden. Jason weiß genau, was ein Leben mit einer Höreinschränkung bedeutet. Nach einer schweren Erkrankung des rechten Innenohres hatte er einen Hörverlust, Tinnitus und Schwindelanfälle. Kurze Zeit später folgte die gleiche Erkrankung links. Ein Leben als Zirkusartist, sein Traum seitdem er fünf Jahre alt war, schien unerreichbar, da er große Probleme mit dem Gleichgewicht hatte. Mit seinen Hörgeräten hat er wieder neuen Lebensmut gefasst, wurde wieder Teil seiner Zirkuswelt und arbeitet als sehr erfolgreicher Artist.

Nach der Begrüßung führte uns Jason hinter den schweren schwarzen Vorhang, durch die Gänge rund um das Zirkuszelt bis in den Bereich direkt hinter der Manege. Hinter dem Vorhang halten sich die Artisten im Dunklen unmittelbar vor ihrem Auftritt auf. Direkt zu spüren war diese Stimmung absoluter Konzentration vor der Show. Im Backstage-Bereich konnten die Kinder auf Tuchfühlung gehen mit einigen Artisten, die sich aufwärmten, schminkten oder ihre Requisiten vorbereiteten. Der Clown war noch viel lustiger als in der Show und die Motorradfahrer sind ein wirklich cooler Haufen. Danke für euren spontanen Empfang und die freundlichen Worte!

Jetzt hieß es Plätze einnehmen und die Show genießen. Spektakuläre Action kombiniert mit Comedy der Spitzenklasse und atemberaubende Artistik am Boden und in der Luft begeisterte das ganze Publikum. Tiere hat wirklich keiner vermisst. Musik und Lichtshow ließen die Show zu einem Gesamtkunstwerk werden. Jason selbst verzauberte mit seiner Luftakrobatik auf höchstem Niveau an den Strapaten, tuchartige Seile, die unter dem Zirkushimmel hängen. Ohne Sicherung und Netz zeigte er Kreationen aus beeindruckende Stärke und Flexibilität, tanzte leicht wie eine Feder im Wind durch die Luft und zog alle in den Bann mit seiner Kunst. Viel zu kurz war Jasons Auftritt, der sein Studium der Artistik an der renommierten National Circus School in Montreal in Kanada abschloss, als er sich mit einem Abfaller aus dem Seitspagat verabschiedete.

Im großen Finale präsentierten sich alle Akteure noch einmal in der Manege und wurden vom Publikum mit ohrenbetäubendem Jubel und Standing Ovations gefeiert – völlig zu Recht!

Nach so vielen visuellen Eindrücken versammelten wir fOHRum-ler uns wieder im Vorzelt, wo auch Jason nochmals hinzukam und allen Kindern und Familien die Gelegenheit für Fotos und Autogramme anbot.

Lieber Jason, herzlichsten Dank für diese exklusive Tour, dein Engagement und deine Zeit für unsere Kinder, die in dieser verzauberten Umgebung einen ganz besonderen Jahresauftakt erleben durften, der sicher lange in Erinnerung bleibt!

Nach dem Zirkus Besuch entschlossen sich einige Familien noch zu einem spontanen Restaurantbesuch und ließen den Abend bei einem leckeren Essen und guten Gesprächen am Kindertisch und am Elterntisch ausklingen.

Vera Deising

Zurück