Woche des Sehens 2012: Wir sehen uns!

von Regine Zille
"So selbstverständlich wir diesen Satz im Alltag benutzen, so sinnvoll ist es doch, einmal darüber nachzudenken, wie wunderbar es ist, dass wir sehen. Für das Zusammenleben in der Gesellschaft, für die moderne Kommunikation, für Berufsleben und Privatvergnügen hat gutes Sehen eine nicht zu überschätzende Bedeutung. Wie das Sehvermögen erhalten werden kann – sowohl für die Menschen in Deutschland als auch weltweit – und welche Chancen es auch für blinde und sehbehinderte Menschen gibt, das hat die Woche des Sehens 2012 thematisiert." Zitat
 
Vier untertitelte Filme zeigen die Welt mit Sehbehinderung:

 

Zurück